2011
Italiens größte Photovoltaikanlage nimmt Betrieb auf

Ein innovatives Werk für Photovoltaikmodule unter Führung von 3Sun, einem Joint Venture, an dem zu gleichen Teilen Enel Green Power, Sharp und STMicroelectronics beteiligt sind, wurde heute in Catania eröffnet.
Bei der Eröffnung waren Raffaele Lombardo, Präsident der autonomen Region Sizilien, Giuseppe Castiglione, Präsident der Provinz Catania, sowie der Bürgermeister von Catania, Raffaele Stancanelli, anwesend.

Neben Regierungsvertretern nahmen für Enel der Aufsichtsrat Paolo Andrea Colombo und CEO Fulvio Conti, für Sharp Corporation Präsident Katsuhiko Machida, Repräsentativ-Direktor und geschäftsführender Vizepräsident Toshishige Hamano, der CEO und Präsident von STMicroelectronics Carlo Bozotti, der CEO von Enel Green Power Francesco Starace sowie für 3Sun der Präsident Andrea Cuomo und der CEO Mauro Curiale an der Eröffnungszeremonie teil.
Die Anlage wird der Herstellung integrierter Mehrfach-Dünnschicht-Photovoltaikzellen und -module dienen. Mit einer anfänglichen Solarzellenproduktionskapazität von 160 MW pro Jahr, die in den kommenden Jahren auf jährlich 480 MW gesteigert werden kann, stellt die Anlage bereits heute das größte Solarzellenwerk in Italien und eines der größten in Europa dar. Laut Planung soll die Betriebsleistung die Nachfrage auf den Solarenergiemärkten in Europa, im Nahen Osten und in Afrika decken, wozu sowohl Projekte in der Entwicklungsphase als auch die Vertriebsnetze von Enel und Sharp beitragen sollen.