2010
Mit Solarzellen von Sharp ausgestattetes Solarfahrzeug der Tokai University fährt zweiten Sieg in Folge bei Rennen in der Republik Südafrika ein

Der "Tokai Challenger", ein mit Solarzellen von Sharp angetriebener Rennwagen, hat die South African Solar Challenge 2010 gewonnen. Dies stellt nach dem Rennen im Jahr 2008 den zweiten Sieg in Folge für das Team der Tokai University dar. Die Rennveranstaltung fand elf Tage lang, vom 22. September bis zum 2. Oktober, mit offizieller Unterstützung der Fédération Internationale de l'Automobile (FIA) in der Republik Südafrika statt. Das Solarfahrzeug "Tokai Challenger" ist mit Mehrfachsolarzellen von Sharp ausgestattet, die für Einsätze im Weltraum entwickelt wurden. Die Zellen weisen einen Zellenwirkungsgrad von 30 % auf, was den weltweit höchsten Wert darstellt*1, und geben eine Leistung von 1,8 kW ab.

Der Startschuss für das Team der Tokai University fiel in Pretoria, der Hauptstadt der Republik Südafrika. Danach führte das Rennen durch Kapstadt und Durban und schließlich zurück nach Pretoria. Insgesamt wurden 4.061,8 Kilometer mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 90,1 km/h zurückgelegt. Der Tokai Challenger überquerte am 2. Oktober um 12:00 Uhr (Ortszeit) als erstes Fahrzeug die Ziellinie.

Das Team der Tokai University hat mit seinem mit Mehrfachsolarzellen von Sharp ausgestatteten Solarfahrzeug das Solarautorennen zwei Mal in Folge gewonnen, nachdem es bereits im Oktober 2009 bei der in Australien ausgetragenen Global Green Challenge, dem größten Solarautorennen der Welt, den Sieg eingefahren hatte.

Die Leistungsstärke und das Potenzial der Solarzellen von Sharp wurde mit dem Abschneiden des Teams der Tokai University – zu dem auch Kenjiro Shinozuka, Japans erfolgreichster Rallyefahrer, gehörte – eindrucksvoll unter Beweis gestellt.