2009
Die Tokai-Universität gewann das Global-Green-Rennen für Solarautos mit einem Auto, das mit Solarzellen von Sharp ausgestattet war

Die hohe Leistung der Mehrschicht-Solarzellen von Sharp wurde durch das erstaunliche Rennen des Teams der Tokai-Universität bewiesen. Am 25. Oktober 2009 begann das Solarauto-Team der Tokai-Universität sein beeindruckendes Rennen von Darwin, einer Stadt im Norden Australiens, nach Adelaide im Süden, wobei das Solarauto eine Strecke von ca. 3000 km zurücklegte und dabei eine Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 100 km/h erzielte. Das Rennen des Teams endete um 14:39 Uhr (Ortszeit) am 28. Oktober, als sein Wagen, der Tokai Challenger, als erster die Ziellinie überquerte, mit großem Abstand vor dem zweitplatzierten Wagen.