2005
Beginn der Massenproduktion von Tandem-Dünnfilm-Solarzellen

Das Problem des schlechten Umwandlungswirkungsgrads von Dünnfilm-Solarzellen im Vergleich zu kristallinen Siliziumsolarzellen wurde durch die Anwendung eines Beschichtungsverfahrens gelöst, welches zwei Arten von Silizium verwendet: amorphes und mikrokristallines Silizium. Dieses Verfahren führte dazu, dass Sharp der Branchenführer bezüglich des Umwandlungswirkungsgrads wurde, und die Massenproduktion von Tandem-Dünnfilm-Solarzellen wurde aufgenommen.